Garmin MapSource

Das Windows Programm Garmin MapSource wird benötigt, um Wegepunkte, Routen und Tracks zu bearbeiten, anzuzeigen und von und zum GPS Gerät zu übertragen. Als Kartenmaterial können sowohl von Garmin erworbene als auch freie, im Garmin Format vorliegende Karten verwendet werden. In diesen Karten kann gesucht werden, ferner können Kartenausschnitte an das GPS Gerät übertragen werden.

MapSource läuft auch in der neuesten Version recht gut unter Wine, wenn einige Zusatzdateien eingespielt werden. Da MapSource das Vorhandensein von TrainingCenter (oder einer früheren Version von MapSource) voraussetzt, sollte zuvor TrainingCenter installiert werden. Die folgende Anleitung basiert im wesentlichen auf diesem Artikel.

  1. Die C++ Runtime in Wine installieren, wenn noch nicht geschehen. Dazu in einem Terminal die folgenden Befehle ausführen:
    wget http://www.glbasic.com/files/vcredist_x86.exe
    wine vcredist_x86.exe
  2. MapSource von hier herunterladen und mittels
    wine MapSource_61511.exe

    installieren.

  3. Die Bibliothek msvcr80.dll von hier herunterladen und in das Verzeichnis ~/.wine/drive_c/windows/system kopieren.
  4. Optional:  Handbücher, FAQs etc. zu MapSource gibt es auf der Garmin Website, darunter ein Tutorial zur Übertragung von Karten auf GPS Geräte.  Es kann über
    wine mapsourceTutorial.exe
    

    auch unter Linux aufgerufen werden.

Probleme

In den Listen links unter den Reitern Karten, Wegpunkte, Routen, Tracks sind die Spaltenüberschriften gegenüber den Inhalten verschoben. Will man einen Track auswählen, heißt das, dass man ganz links in den weißen Bereich klicken muss. Tut man das, wird man aufgefordert, einen Tracknamen einzugeben, obwohl der Track bereits einen Namen hat.

MapSource unter Linux
MapSource unter Linux

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *